PlayStation 4 setzt auf freies Betriebssystem FreeBSD

24. Juni 2013, 12:07
96 Postings

"Orbis OS" basiert auf Version 9 - Eigene Treiber entwickelt

"Orbis OS", das Betriebssystem der PlayStation 4, basiert auf FreeBSD 9. Das hat VGLeaks mit Hilfe eines Entwicklerkits herausgefunden.

Wie man bei Phoronix anmerkt, ist es keine Überraschung, dass Sony den Oldie gegenüber Linux vorzieht. Während für ein Linux-basiertes System vieles gemäß GPL-Lizenz offengelegt werden müsste, verlangt die BSD-Lizenz nichts dergleichen.

Offenbar eigener Grafiktreiber entwickelt

Offenbar ist man dafür auch gewillt, Umwege zu gehen. Denn für BSD-basierte Systeme gibt es noch keine offiziellen Treiber für AMDs Radeon-Grafikkarten, wie die PS4 sie verwendet. Bislang gibt es nur portierte Linux-Treiber, die nur rudimentäre Funktionen mitbringen. Sony dürfte also selber Treiber in Kooperation mit dem Chiphersteller entwickelt haben.

Bis zum Erscheinen der PlayStation 4 ziehen noch einige Monate ins Land. Einen ersten Blick auf die Oberfläche gewährt aber bereits ein Video.

Xbox One mit Windows

Wie berichtet, setzt Microsoft bei seiner Xbox One auf eine Kombination aus drei Betriebssystemen - darunter auch den Kernel von Windows 8. Die unterschiedliche Wahl der Bestriebssysteme bringt auch Differenzen im Umgang mit den Ressourcen mit sich. So reserviert die Xbox One zum Multitasking von Anwendungen drei GB des acht GB großen Arbeitsspeichers für das System, während die PS4 sieben von acht GB Arbeitsspeicher für Videospiele bereitstellt. (red, derStandard.at, 24.06.2013)

  • Das Betriebssystem der PS4, Orbis OS, basiert auf FreeBSD.
    foto: vgleaks

    Das Betriebssystem der PS4, Orbis OS, basiert auf FreeBSD.

Share if you care.