Techno von Detroit bis Innsbruck

23. Juni 2013, 18:58
5 Postings

In Tirols Landeshauptstadt fand heuer zum dritten Mal das "Heart of Noise"-Festival statt

Innsbruck - Der Innsbrucker Kultursommer verbreitert sich: 2011 wurde das Festival "Heart of Noise" noch als Projekt der Förderschiene Stadtpotenziale gefördert, 2013 fand es schon ganz offiziell statt. Bis Sonntag standen "musikalische Alternativgenres" an - in teils ungewöhnlicher Umgebung. Etwa im Stadtsaal - die Wiese davor wurde kurzerhand in "Para Noise Garden" umbenannt - oder im Dachgeschoß des Pema-Turms. Der Titel "Detroit, Berlin and beyond" zeigte für Veranstalter Stefan Meister die historische Entwicklung: Der Techno- Sound der frühen Neunzigerjahre sei ja mittlerweile vom Detroit-Techno über den Berliner Electro bei Künstlern aus Nordengland angelangt.

Internationale Installationen

Dazu gab es internationale Installationen: Die Biennale der zeitgenössischen Kunst stellte unter dem Motto "Fear, Hope and Hapiness" aus. An neun Stationen wurden Filme gezeigt und Sounds erzeugt. (ver, DER STANDARD, 24.6.2013)

  • Das "Heart of Noise" im "Para Noise Garden" vor dem Stadtsaal: In Tirols Landeshauptstadt widmete man sich zeitgenössischer Kunst.
    foto: heartofnoise.at

    Das "Heart of Noise" im "Para Noise Garden" vor dem Stadtsaal: In Tirols Landeshauptstadt widmete man sich zeitgenössischer Kunst.

Share if you care.