Wurz in Le Mans nach einem Drittel auf Platz 3

22. Juni 2013, 23:22
16 Postings

Führender Audi nach 7,5 Stunden eine Runde voran

Le Mans - Der Österreicher Alexander Wurz ist am späten Samstagabend bei den 24 Stunden von Le Mans mit seinen Teamkollegen Nicolas Lapierre (FRA) und Kazuki Nakajima (JPN) im Hybrid-Toyota TS030 auf Zwischenrang drei gelegen. Nach siebeneinhalb Stunden bzw. knapp einem Drittel der Zeit hatte das Trio eine Runde Rückstand auf den Audi von Loic Duval (FRA), Tom Kristensen (DEN) und Allan McNish (GBR).

"Du kannst dir hier nie sicher sein oder darfst zu zuversichtlich sein", sagte Wurz in einer Pause. "In der Nacht muss man in den Rhythmus kommen und hoffen, dass alles gut verläuft." Das Rennen wurde freilich vom Unfalltod des Dänen Allan Simonsen überschattet. (APA, 22.6.2013)

Zwischenstand 24 Stunden von Le Mans nach 7,5 Stunden: 1. Duval/Kristensen/McNish (FRA/DEN/GBR) Audi R18 e-tron quattro 113 Runden - 2. Davidson/Buemi/Sarrazin (GBR/SUI/FRA) Toyota TS030 Hybrid - 3. Wurz/Lapierre/Nakajima (AUT/FRA/JPN) Toyota TS030 Hybrid - 4. Jarvis/Di Grassi/Gene (GBR/BRA/ESP) Audi R18 e-tron quattro) alle 1 Runde zurück - 5. Belicchi/Beche/Cheng (ITA/SUI/CHN) Lola-Toyota Rebellion +3 - 6. Leventis/Watts/Kane (GBR) Honda HPD-ARX +4

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alexander Wurz ist in Le Mans auf Podestkurs

Share if you care.