Spanischer Kultautor Javier Tomeo gestorben

22. Juni 2013, 20:45
posten

80-Jähriger erlag in Barcelona einer Infektion - Im deutschsprachigen Raum ab den 1990er-Jahren erfolgreich

Barcelona - Der spanische Kult-Schriftsteller und Dramatiker Javier Tomeo, einer der meistübersetzten Gegenwartsautoren seines Landes, ist mit 80 Jahren gestorben. Tomeo sei am Samstag in der Klinik Sagrado Corazón in Barcelona einer Krankenhaus-Infektion erlegen, nachdem er vor vier Wochen aufgrund von Ischiasbeschwerden dorthin gebracht worden sei, berichtete die Nachrichtenagentur EFE unter Berufung auf den Verlag des Schriftstellers, Alpha Decay.

Tomeo war im deutschsprachigen Raum im Zuge der Frankfurter Buchmesse 1991 mit dem Schwerpunkt Spanien bekannt geworden. Zu seinen Hauptwerken zählen "Der Marquis schreibt einen unerhörten Brief" (1984), "Mütter und Söhne. Roman über Monster" (1986), "Der Löwenjäger" (1988), "Die Taubenstadt" (1991) und "Das umstrittene Testament des Gaston de Puyparlier". (1992). Zuletzt erschien 2010 auf Deutsch der Roman "Die Silikonliebhaber"im Berliner Verlag Klaus Wagenbach. (APA, 22.6.2013)

Share if you care.