Heftige Gewitter und Regenfälle im Bezirk Melk

22. Juni 2013, 18:57
1 Posting

Keller und Straßen in einigen Gemeinden überflutet - Bäume umgestürzt

Melk - Im Bezirk Melk hat es am frühen Samstagabend regional heftige Gewitter mit massiven Niederschlägen gegeben. Betroffen waren u.a. die Gemeinden Pöchlarn, Krummnußbaum und Golling a.d. Erlauf, teilte Feuerwehrsprecher Franz Resperger mit.

Keller seien unter Wasser gesetzt worden, Bäume umgestürzt. In Pöchlarn wurde auch die Hauptstraße überflutet, so Resperger. Die Straßenverbindung Pöchlarn - Mannersdorf musste wegen Überflutung und umgestürzter Bäume gesperrt werden. Von heftigen Niederschlägen war laut Feuerwehrsprecher Franz Resperger auch die Gemeinde Ruprechtshofen betroffen. Hagel sei aber nicht niedergegangen. 21 Feuerwehren mit 240 Mann rückten zum Unwettereinsatz aus.

Heftige Unwetter gab es überdies im Raum Baden. Mehr als zehn Feuerwehren mussten ausrücken. Die Zahl der Einsatzkräfte - inklusive jener im Bezirk Melk - erhöhte sich damit auf 360, so Resperger.

Unwetter in Kärnten

Wegen eines Unwetters sind am Samstag am Wörthersee in Kärnten zwei Segelboote in Seenot geraten. Insgesamt wurden sechs Personen von der Besatzung des Polizeibootes aus Reifnitz bzw. der Wasserrettung Pörtschach (beide Klagenfurt Land) geborgen. Laut Polizeiangaben blieben alle Betroffenen unverletzt. (APA, 22.6.2013)

Share if you care.