Slowenien beschließt Privatisierungsprogramm

21. Juni 2013, 19:18
11 Postings

Das Parlament in Ljubljana beschloss am Freitag den Verkauf von 15 Staatsunternehmen, darunter sind Elan und Adria Airways

Ljubljana - Das wirtschaftlich angeschlagene Euroland Slowenien hat die Privatisierung von 15 Unternehmen in Staatsbesitz beschlossen. Das Parlament in Ljubljana stimmte am Freitag einer entsprechenden Vorlage der Mitte-Links-Regierung zu. Das Alpen- und Adrialand wolle mit diesem Programm international alle Zweifel am Reformkurs zerstreuen, sagte Finanzminister Uros Cufer.

Zu oft habe sein Land den Rückzug des Staates aus den meisten Unternehmen des Landes angekündigt und dann nicht in die Tat umgesetzt. Jetzt solle die Privatisierung transparent abgewickelt werden. Zu den zum Kauf angebotenen Firmen zählen die zweitgrößte slowenische Bank NKBM, die defizitäre nationale Fluggesellschaft Adria Airways, der Flughafenbetreiber in Ljubljana, der Sportgerätehersteller Elan sowie der Hygienemittelproduzent Paloma. (APA, 21.6.2013)

Share if you care.