Radioaktives Wasser in Atomkraftwerk Fukushima ausgetreten

21. Juni 2013, 15:58
3 Postings

Leck in Entsalzungsanlage für verseuchtes Meerwasser

Fukushima - Im havarierten japanischen Atomkraftwerk Fukushima ist erneut radioaktiv verseuchtes Wasser ausgetreten. Dieses Mal seien aus einer lecken Entsalzungsanlage 360 Liter verseuchtes Meerwasser entwichen, das zur Kühlung der havarierten Reaktoren eingesetzt worden sei, teilte der Betreiber Tepco am Freitag mit. Nach seinen Angaben blieb das Wasser jedoch innerhalb des Komplexes.

Zwischenfälle häufen sich

Mehr als zwei Jahre nach der Katastrophe häufen sich die Zwischenfälle in der zerstörten Anlage - unter anderem entstehen immer neue Lecks in Rohren, unterirdischen Tanks und Abklingbecken für verbrauchte Brennstäbe auf. Am Mittwoch teilte Tepco außerdem mit, dass das Grundwasser in der Nähe der Anlage mit krebserregenden radioaktiven Substanzen belastet sei.

Die Katastrophe von Fukushima infolge eines schweren Erdbebens und Tsunamis am 11. März 2011 war das folgenschwerste Atomunglück seit Tschernobyl. (APA, 21.6.2013)

Share if you care.