Hoscher steht nicht als Rapid-Präsident zur Verfügung

21. Juni 2013, 13:38
240 Postings

Zeitliche Belastung für Vorstand der Casinos Austria nicht vertretbar

Dietmar Hoscher wird nicht Nachfolger von Rudolf Edlinger als Präsident des SK Rapid. Der Vorstand der Casinos Austria gab am Donnerstag per Aussendung bekannt, dass er für die Funktion nicht zur Verfügung steht. Bei der Generalversammlung im November wird ein neuer Rapid-Präsident gewählt, Hoscher galt als chancenreicher Anwärter auf das Amt.

Nun winkte der Vorsitzende des Rapid-Kuratoriums und Präsident des grün-weißen "Legendenklubs" mit der Begründung der zeitlichen Belastung ab. Neu- oder Umbau des Stadions, Modernisierung der Strukturen, wirtschaftliche Herausforderungen und Umgang mit teils problematischen Fans werden große Baustellen für einen neuen Chef in Hütteldorf. Das erfordere jedoch "einen derart hohen zeitlichen Aufwand, dass dieser 'nebenbei' nicht bewältigbar ist", erklärte Hoscher. (APA, 21.6.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Keine Zeit: Dietmar Hoscher.

Share if you care.