Audi A3 Limousine +++ BMW 4er +++ Fiat 500L Living

21. Juni 2013, 15:53
70 Postings

Der A3 weitet sich aus, mehrfach neu präsentiert sich das Coupé vom 3er

Audi A3 mit Anhang Die Ingolstädter erweitern das A3-Lineup um eine Limousine. Die Sache mit dem Hüftknick ist ja in den USA und China überaus populär. Grund genug für Audi, den Kompakten auf 4,46 Meter zu verlängern. Zu erkennen ist ein klassisches Three-Box-Design, das ab Herbst auch in Österreich auflaufen wird.

Zum Start stehen zwei Benziner (1,4 und 1,8 TFSI mit 125 bzw. 180 PS) und ein 150-PS-TDI zur Wahl. Weitere Motorisierungen, darunter ein 1,6 TDI mit 105 PS und ein 2,0 TDI mit 184 PS, sind bereits in der Pipeline. Für Härtebolzen gibt's eine S3 Limousine mit 300 PS. Ganz gleich mit welcher Motorisierung: 425 Liter Kofferraum sind immer dabei. Eine erste Preisauskunft: Die A3 1,4 TSI Limousine passiert ab 26.460 Euro.

foto: audi
foto: audi

4er-BMW Coupé BMW lanciert die 4er-Baureihe, und zwar mit dem bildschönen Nachfolger des 3er-Coupés, neuerdings demnach 4er-Coupé. Zum Marktstart im Oktober stehen ein Diesel (420d, 184 PS; ab 41.900 €) und zwei Benziner (428i, 245 PS; ab 44.950 € sowie 435i, 306 PS; ab 54.950 €) zur Auswahl.

foto: bmw
foto: bmw

Großes L Fiat strecht noch einmal die 500-Baureihe. Der 500L Living zeigt sich deutlich gewachsen, eine Länge von 4,35 Metern – plus 20 cm gegenüber dem Normalo-L – wurde nicht zuletzt in eine optionale dritte Sitzreihe investiert. Bis zu sieben Personen finden so in dem Italiener Platz. Als Fünfsitzer nimmt der Kofferraum 638 Liter. Der Living kommt im Herbst, zur Auswahl stehen zwei Benziner (95 und 105 PS) und zwei Diesel-Motorisierungen (85 und 105 PS).

foto: fiat

30 Millionen Golf In Wolfsburg ist der 30-millionste Golf vom Band gelaufen. Die 1974 lancierte Baureihe zählt zu den allererfolgreichsten der Welt, statistisch gesehen wurden seither täglich mehr als 2000 Golf verkauft. (red/DER STANDARD, Fotos: Audi, BMW, Fiat; 21.6.2013)

Share if you care.