Osteuropa als Frauenvorbild

5. April 2013, 17:13
posten

Telekom-Austria-Gruppe orientiert sich an Weißrussland, Bulgarien

Bis 2015 will die Telekom-Austria-Gruppe den Frauenanteil in Führungspositionen von derzeit 32 auf 35 Prozent erhöhen. Das ist ein weiter Weg in Österreich, wo der Frauenanteil bei lediglich 25 Prozent hält. Bei der weißrussischen Tochter Velcom arbeiten dagegen zwei Drittel Frauen in Führungspositionen, in Bulgarien 57 Prozent und in Serbien 54 Prozent. Über die Gesamtbelegschaft gesehen ergibt das 38 Prozent Frauenanteil.

Personalchefin Silvia Buchinger steht mit diesem Projekt also inmitten ganz asymmetrischer Situationen in den acht Ländergesellschaften. Die Internationalität hilft aber: Vermehrt ziehen weibliche Führungskräfte aus den osteuropäischen Ländern in die Unternehmenszentrale und besetzen fort Managementfunktionen. Die Business-School des Konzerns und der gesamte Learning- und Development-Bereich stehen unter der Leitung einer kroatischen Managerin, die gruppenweite Steuerung von Projekten und Investitionen wird von einer Bulgarin verantwortet.

Systembedingt sei der "Pool" an Frauen in osteuropäischen Ländern viel größer, so Buchinger, weil einerseits kurze Absenzen in der Karenz üblich waren (und sind) und andererseits wesentlich bedarfsfokussierter ausgebildet wurde und persönliche Wünsche dabei eher hintanstanden. Mit dem Wunsch nach einem solchen "Pool", aus dem Führungskräfte herangebildet werden können, steht Buchinger nicht allein da. Und ebenfalls nicht alleine ist die Telekom mit ihrem großen Paket an fördernden Maßnahmen, vom Mentoring, über den Aufbau interner Frauennetzwerke bis zum Öffnen der Pforten an Töchtertagen.

Im Recruiting-Prozess hat Buchinger einen Frauenfokus eingezogen, weibliche Lehrlinge haben Fixplätze, bei der Vergabe von Praktika wird besonders auf Frauen geachtet.

Das Commitment ist also da, dennoch: Die Selbstverpflichtung zur konzernweiten 35-Prozent-Frauenquote in der Führung bleibt ambitioniert. (red, DER STANDARD, 6./7.4.2013)

  • Silvia Buchinger, Personalchefin der Telekom-Austria-Gruppe.
    foto: helene waldner

    Silvia Buchinger, Personalchefin der Telekom-Austria-Gruppe.

Share if you care.