Brasiliens Demonstranten und ihre unerbittlichen Transparente

Ansichtssache20. Juni 2013, 14:56
112 Postings

Kreative Slogans sagen mehr als tausend Worte. Was die Brasilianer von der Politik fordern

"3,20 ist Raub!" Der neue Fahrpreis für Busse und U-Bahn in Sao Paulo beträgt 3,20 Real, was 1,10 Euro entspricht. Ein durchschnittliches Jahresgehalt liegt bei 9.500 Euro.

1

"Dilma bereichert die FIFA, wird das Volk diese Rechnung bezahlen?" Gemeint ist Staatspräsidentin Dilma Rousseff.

2

"Lehrer, ich wünsche dir ein Abgeordnetengehalt und das Ansehen eines Fußballers."

3

"Wenn dein Kind krank ist, bring es doch ins Stadion." Das Schild kritisiert die Milliardenausgaben für neue Sportstätten, während im Gesundheitswesen gespart wird.

4

"Danke für die Störung, Sie verändern gerade unser Land."

5

"Ohne Gewalt, Frieden, Liebe, Brasilien."

6

Das portugiesischsprachige Schild in der Mitte: "Lügen haben kurze Beine, neun Finger und lispeln."

7

"Freifahrt und 24-Stunden-Betrieb".

8

"Qualitäts-Öffis jetzt! Freifahrt, Integration, Zugänglichkeit, U-Bahn fertig bauen und anständige Radwege!"

9
foto: epa/marcelo sayao

"Auch ihr in Uniform werdet ausgebeutet."

10
foto: epa/marcelo sayao

"Der Riese ist erwacht." (red, derStandard.at, 20.6.2013)

11
    Share if you care.