Problem für Anonymous: Kanada verbietet Tragen von Masken

20. Juni 2013, 10:20
135 Postings

Bis zu zehn Jahre Gefängnis für das bloße Tragen von Masken

In Kanada wurde nun ein Gesetz verabschiedet, das unter dem Namen "Concealment of Identity Act" das Tragen von Masken während Demonstrationen und anderen öffentlichen Zusammenkünften verbietet. Auch das Tragen von gesetzeswidrigem Zubehör wurde verboten. Wer sich nicht daran hält, muss mit einer Maximalstrafe von 10 Jahren Freiheitsentzug rechnen.

Prävention

Das Gesetz soll laut The Verge von einem Politiker vorgeschlagen worden sein, der bereits seit 2011 beanstandet, dass Masken während Demonstrationen und Sportveranstaltungen getragen werden. Dies soll dazu beitragen, die Kriminalität zu verhindern, noch bevor maskentragende Menschen diese während Protestbewegungen ausüben können.

Schluss mit Guy Fawkes

Kritisch beäugt wird das von Rechtsexperten, die meinen, dass das Tragen von Masken, wie es viele mit Guy-Fawkes-Masken macht, davor schützt, von Arbeitgebern oder anderen Personen belangt zu werden. Besonders Anonymous-Anhänger könnten durch diese Gesetzgebung massiv betroffen sein, denn sie setzen Masken bei fast allen Demonstrationen ein, um ihre Identität vor den Medien, Politikern oder Vorgesetzten zu schützen. Ausgenommen sind von der Regelung nur Gesichtsverhüllungen aus medizinischen oder religiösen Gründen. (red, derStandard.at, 20.6.2013)

Links

The Verge

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Guy-Fawkes-Masken sind mittlerweile nicht nur Symbol von Anonymous, sondern von Protestbewegungen an sich

     

Share if you care.