Das Wetter zum Donauinselfest: Viel Sonne, etwas Regen

20. Juni 2013, 11:54
18 Postings

Das 30. Donauinselfest soll weitgehend trocken bleiben, aber bereits Freitagabend könnte es ein Gewitter geben

Am Freitag beginnt in Wien das 30. Donauinselfest, am Nachmittag treten bereits die ersten Bands auf. Die Wetteraussichten für das Festivalwochenende sind nach den vergangenen heißen Tagen zwar recht gut, trotzdem wird es nicht ganz regenfrei bleiben. Nach einem heißen Freitag kann am Samstag und Sonntag der Sonnenschein von einzelnen Schauern und Gewittern unterbrochen werden.

Heißer Start

Am Freitag herrschen beste Festivalbedingungen. Laut dem Wetterdienst Ubimet ist fast den ganzen Tag lang Sonnenschein zu erwarten. Dazwischen gibt es nur ein paar wenige Wolken. Den Besuchern dürften eher die hohen Temperaturen mit Höchstwerten bis zu 31 Grad zu schaffen machen. Am späten Freitagabend und in der Nacht auf Samstag steigt die Gewittergefahr vorübergehend an. Mit etwas Glück bleibt es aber bis zum Ende der letzten Konzerte um Mitternacht trocken.

Zunehmende Gewittergefahr am Samstag

Den ganzen Samstag wechseln Wolken und Sonne. Am Nachmittag ist mit dem einen oder anderen Schauer oder Gewitter zu rechnen. Diese können auch kräftig ausfallen. Es bleibt schwül, ganz so heiß wie am Vortag wird es aber nicht mehr. Immerhin 27 Grad sind zu erwarten.

Regen am Sonntag

Nach den derzeitigen Wettermodellen bleibt es bei zeitweiligem Sonnenschein zumindest bis zum Nachmittag meist trocken. Gegen Abend und auch in der Nacht auf Montag ist allerdings wieder mit teils kräftigen Schauern zu rechnen. Zuvor steigen die Temperaturen wieder auf sommerliche 29 Grad. (red, derStandard, 20.6.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die sichere Ausrüstung für das Donauinselfest lautet: Badehose und Regenjacke.

    Share if you care.