Jetzt doch: Ernest Gabmann Klubchef von Team Stronach

19. Juni 2013, 20:33
89 Postings

Davor waren ihm die Positionen des Landesrats und des Klubobmanns verweigert worden

St. Pölten - Die erste große Weichenstellung, die im niederösterreichischen Landtag seit der Wahl statt fand, führte gleich zu handfesten Wickeln im Team Stronach: Klubobmann Walter Laki wurde abmontiert - weil er, im Gegensatz zu den vier anderen Abgeordneten seines Teams, dem Budget nicht zustimmen wollte.

Seinen Posten übernimmt mit sofortiger Wirkung Ernest Gabmann junior, der unmittelbar nach der Landtagswahl Anfang März erst Landesrat und dann Klubobmann werden sollte. Beide Positionen wurden ihm verwehrt, Laki, pensionierter Rechnungshof-Mitarbeiter, soll dem Vernehmen nach der Wunschkandidat von Parteigründer Frank Stronach für den Klubobmann- Sessel gewesen sein.

Nicht auf Klublinie

Während der laufenden Budgetsitzung am Mittwoch gab Landtagspräsident Hans Penz (VP) die Rochade bekannt. Gabmann ließ daraufhin verlauten, der Beschluss sei intern am Mittwoch noch vor der Landtagssitzung in geheimer Abstimmung gefallen. Begründung: Die Klublinie des Team Stronach weiche zu grob von der Linie Lakis ab. Außerdem gebe es nicht näher bezeichnete "organisatorische Gründe".

Gabmann bestätigte außerdem, dass mit Ausnahme Lakis die vier anderen Team Stronach-Mandatare am Donnerstag dem niederösterreichischen Budget für das kommende Jahr zustimmen wollten: "Kritisch, aber doch." Auch Landesrätin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger hatte dem Budget zuvor in einer Regierungssitzung zugestimmt. Sie sprach am Mittwoch von " gravierender Unzufriedenheit" mit Laki. (APA, hei, DER STANDARD, 20.6.2013)

Share if you care.