"Gambit – Der Masterplan": Gauner ohne Hose und ohne Leiberl

19. Juni 2013, 18:39
1 Posting

Die US-Gauner- und Verwechslungskomödie "Gambit - Der Masterplan" - und die weiteren Filmstarts der Woche im Überblick

Ein britischer Kunstexperte (Colin Firth) im Solde eines Multimillionärs (Alan Rickman) will seinem unmöglichen und unmanierlichen Chef eins auswischen. Er ersinnt dazu eine nicht ganz unkomplizierte Intrige, welche der tätigen Mitwirkung eines Kunstmalers (Tom Courtenay) und der fidelen Rodeosportlerin PJ Puznowski (Cameron Diaz) bedarf. In deren Besitz wird unvermutet ein impressionistisches Gemälde "entdeckt". Dieses fehlt dem Millionär noch in seiner hochkarätigen Sammlung. Nicht nur die bodenständige Texanerin erweist sich bei diesem Vorhaben jedoch als schwer berechenbare Größe.

"Gambit - Der Masterplan" heißt die daraus folgende US-Gauner- und Verwechslungskomödie, die der Regie-Routinier Michael Hoffman inszeniert hat (zuletzt: "Ein russischer Sommer"). Das Drehbuch stammt von keinem Geringeren als Joel und Ethan Coen.

Die boulevardeske Erzählung und das dazugehörige Figurenpersonal kommen aber trotzdem nie so recht in Schwung, beziehungsweise reicht dieser Schwung über einzelne, durchaus zum Brüllen komische Szenen nicht hinaus - siehe etwa Colin Firth beim Slapstick mit Designersesseln oder einen fulminanten Auftritt des bewährten Stanley Tucci als Kuratorenkonkurrent. Insgesamt wirkt der Humor (ein Mann verliert sein Beinkleid, huch!) dann leider doch etwas altbacken und das ganze Unternehmen etwas grundlos.

Farbig ausgestattete Helden
Die weiteren Kinostarts der Woche

Wie die bunten Schreckgestalten aus Pixars "Monster AG" zu einschlägigen Fachleuten wurden - das erzählt das spaßige Prequel "Die Monster Uni" / "Monsters University", in welchem Sulley und Mike die Hochschulbank drücken.

Außerdem neu: Der stählerne Supermann fliegt wieder - Zack Snyder hat Henry Cavill als "Man of Steel" inszeniert.

Und der junge Frankokanadier Xavier Dolan (I Killed My Mother; Herzensbrecher) zeichnet in seinem flamboyanten Drama Laurence Anyways eine entscheidende Dekade im Leben seiner Protagonisten nach: Als der Lehrer Laurence (Melvil Popaud) beschließt, offen als Frau zu leben, hat dies auch Konsequenzen für seine Liebesbeziehung zur Filmemacherin Fred (Suzanne Clément). (Isabella Reicher, DER STANDARD, 20.6.2013)

  • Das Cowgirl PJ (Cameron Diaz) staunt über den Medienmogul Shahbandar (Alan Rickman).
    foto: filmladen

    Das Cowgirl PJ (Cameron Diaz) staunt über den Medienmogul Shahbandar (Alan Rickman).

Share if you care.