"Hotline Miami 2": Party-Gemetzel geht ins Finale

21. Juni 2013, 15:36
14 Postings

Teaser für Nachfolger veröffentlicht - mehr spielbare Charaktere

Vergangenes Jahr gelangte der Indietitel "Hotline Miami" zu großer Bekanntheit. Die Kombination aus relativ simplem Spielprinzip in Verbindung mit in Retro-Optik umgesetzter, kalter Brutalität sorgte für reichlich Gesprächsstoff und auch Kritik.

Schon im Dezember hatten die Entwickler Jonatan Söderström und Denis Wedin angekündigt, anstelle einer Erweiterung gleich einen eigenständigen Nachfolger zu kreieren. Nun wurde der erste Video-Teaser veröffentlicht.

Trauriger

Wie Eurogamer herausgefunden hat, wird Teil 2 mit dem Untertitel "Wrong Number" noch mehr mit den Emotionen des Spielers arbeiten. War der Erstling vor allem verstörend, möchte sich Dennaton Games nun in melancholische Gewässer vorwagen.

"Wir wollen ein wenig Traurigkeit ins Spiel bringen, denn das ist das Finale – das Ende von 'Hotline Miami'", so Wedin gegenüber Eurogamer. "Es ist auch das Ende für die Charaktere in dem Spiel. Sie werden das Ende erfahren. Entweder das ihres Lebens, ihrer Träume oder ihre Mission. Wir wollen unterschiedliche Geschichten darüber erzählen, wie man mit diesem Gefühl umgeht."

Zwischen Film und Realität

Teil 1 beschäftigte sich mit der Geschichte und dem Verfall von "The Jacket" und "The Biker". Die Protagonisten-Crew wird nun um weitere Köpfe erweitert, darunter "The Butcher", den Mann mit der Schweinemaske. Abermals sollen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwinden und dem Spieler oft nicht klar sein, ob seine Aktionen nun Teil der eigentlichen Handlung oder eines im Spiel existierenden Filmprojektes sind.

Ihm gegenüber steht unter anderem eine Gruppierung namens "The Fans", die vier spielbare Charaktere stellen. Sie lehnen sich an einen Film an, der im Spiel thematisiert wird und die Ereignisse des ersten "Hotline Miami" wiedergibt. Sie sind laut Dennaton gleichzeitig ein Symbol für jene Leute, die sich gewünscht haben, dass der zweite Teil von "Hotline Miami" genau so aufgebaut sein wird wie der erste. Quasi als Hommage führt der Weg am Ende ihrer Missionen zurück zum Auto.

Maskenspiele

Künftig wird man nicht mehr jede Maske für jedes beliebige Level aufsetzen können. Stattdessen hat man die Wahl zwischen mehreren Charakteren mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Die Entwickler erhoffen sich davon höhere Experimentierfreudigkeit bei den Spielern.

Bei den Masken selbst wurde etwa Balancing betrieben: Wer sich den Tigerkopf aufsetzt, kann zwar immer noch Gegner mit einer Nahkampfattacke ausschalten. Mit der Zebramaske kann man nun durch Fenster springen und sich damit neue Wege eröffnen.

Hard Mode

Versprochen werden auch neue Waffen und Gegner. Die Kernmechanik des Spieles – schnelles und strategisches Töten aller Gegner – bleibt erhalten, die Darstellung soll nun, auch wenn das kaum vorstellbar ist, noch ein Stückchen gewalttätiger werden. In einem freischaltbaren "Hard Mode" sollen Hilfsmittel wie die Möglichkeit, Gegner vorab anzuvisieren, wegfallen.

Wann "Hotline Miami 2: Wrong Number" erscheinen soll, ist noch nicht bekannt. (red, derStandard.at, 21.06.2013)

(Video: "Hotline Miami" - Teaser)

  • Auch "Hotline Miami 2" wird nicht mit Gewalt sparen.
    foto: dennaton games

    Auch "Hotline Miami 2" wird nicht mit Gewalt sparen.

  • Artikelbild
    foto: dennaton games
Share if you care.