Thronfolger Franz Ferdinands blutiges Hemd kurzfristig ausgestellt

22. Juni 2013, 12:01
15 Postings

Leihgabe der Jesuiten an das Heeresgeschichtliche Museum Wien

Wien - Am 28. Juni jährt sich das Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand in Sarajevo, das in der Folge zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs führte, zum 99. Mal. Aus diesem Anlass zeigt das Heeresgeschichtliche Museum Wien (HGM) seit Freitag (21. Juni) bis zum 2. Juli im Sarajevo-Raum das Hemd, das Franz Ferdinand beim Anschlag getragen hat. Die Dauerleihgabe der Jesuiten darf aus konservatorischen Gründen nur begrenzt Licht ausgesetzt werden.

Das Hemd ergänzt Exponate, die sich im Besitz des HGM befinden, wie das Automobil, die Uniform des Thronfolgers und die Chaiselongue, auf der er letztlich verstarb, nachdem am 28. Juni Gavrilo Princip auf ihn und seine Gemahlin, Herzogin Sophie von Hohenberg, geschossen hatte. Im kommenden Jahr will das Heeresgeschichtliche Museum mit einer Neukonzeption der Ausstellungsräume zu einem möglichst umfassenden Bild der damaligen Ereignisse beitragen. Die rein chronologische Darstellung wird bis Juni 2014 um geografische, zeitliche und thematische Schwerpunkte erweitert. (APA/red, derStandard.at, 22. 6. 2013)

Share if you care.