Leipnik Lundenburger baut Mühlengeschäft aus

19. Juni 2013, 14:39
4 Postings

Die Mühlentochter GoodMills baut ihren Anteil an Deutschlands größter Mühle auf über 91 Prozent aus

Die zur Raiffeisen gehörende Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG (LLI) baut ihr Mühlengeschäft weiter aus. Die konzerneigene GoodMills Group GmbH hat am Mittwoch Anteile an der deutschen VK Mühlen AG gekauft, das berichtet die von Ex-Vizekanzler Josef Pröll (ÖVP) geführte Gruppe in einer Aussendung. Erworben wurden demzufolge die Anteile der BayWa AG, der schwedischen Lantmännen ek för sowie die von der Familie Olbrich gehaltenen Aktien an der VK Mühlen.

Wachstumsschiene

Pröll begründet laut Aussendung den Zukauf als "notwendigen Schritt zur Festigung der Stellung auf dem europäischen Markt". Man will damit auf Wachstumsschiene bleiben.

GoodMills baut damit ihren Anteil von 54,4 Prozent auf über 91 Prozent der Anteile aus. Die VK Mühlen AG ist mit ca. 680 Mitarbeitern Deutschlands größter Mühlenkonzern. Die in Wien ansässige GoodMills ist mit 29 Standorten in sieben Ländern Marktführer in Europa. Jährlich werden laut Eigenangaben über drei Millionen Tonnen vermahlen. (red, derStandard.at, 19.6.2013)

Share if you care.