"Spider-Man"-Serie erhält noch weitere Folgen

19. Juni 2013, 14:21
3 Postings

"Kung Fu Panda 3" wird chinesische Koproduktion, "Dumm und Dümmer" erhält hingegen kein Sequel

Los Angeles - Nach der für einen Kinostart im Mai 2014 geplanten Fortsetzung "The Amazing Spider-Man 2" will das Sony-Studio noch weitere zwei Filme auf die Leinwand bringen - laut "Deadline.com" im Juni 2016 und Mai 2018. Über die Besetzung dieser Folgen machte das Studio aber noch keine Angaben.

"Kung Fu Panda 3"

Der dritte Teil des Zeichentrickhits "Kung Fu Panda" soll laut "Hollywood Reporter" ab August in Hollywood und China in Angriff genommen werden und im Dezember 2015 in die Kinos kommen. Ein Drittel des Films wird demnach über das in Schanghai ansässige Gemeinschaftsunternehmen Oriental DreamWorks in China produziert.

"Dumm und Dümmer"

Das Filmstudio Warner hatdas Projekt auf Eis gelegt, eine Fortsetzung der 1994 entstandenen Erfolgskomödie "Dumm und Dümmer"  zu produzieren.  Jim Carrey wie auch Jeff Daniels hatten zugesagt, auch in einem zweiten Teil  mitzuspielen, doch das Filmstudio sei nicht mehr vom Erfolg des Sequels überzeugt gewesen, berichtete der "Hollywood Reporter". Die Regisseure des geplanten Films wollen demnach versuchen, das Projekt mit einem anderen Studio umzusetzen

"Term Life"

Vince Vaughn will als Hauptdarsteller und Produzent die Graphic Novel "Term Life" auf die Leinwand bringen. Dem "Hollywood Reporter" zufolge tut er sich dafür mit Regisseur Peter Billingsley zusammen. Als Vorlage dient der Comic von A.J. Lieberman und Nick Thornborrow. Die Geschichte handelt von einem kleinen Gangster, der von Mafiabossen, Auftragskillern und korrupten Polizisten verfolgt wird. Sie haben es auf sein Leben abgesehen. Mit Blick auf seine Tochter schließt der todgeweihte Mann eine Lebensversicherung ab, die allerdings erst in drei Wochen in Kraft tritt. So lange muss er unbedingt am Leben bleiben

"Rasputin"-Projekt für Leonardo DiCaprio

Das Studio Warner Bros. will einen Film über den russischen Mystiker Rasputin (1869-1916)  auf die Leinwand bringen. "Variety" zufolge soll das Projekt mit Leonardo DiCaprio ("Der Große Gatsby") realisiert werden. Der Schauspieler ist auch mit seiner Produktionsfirma Appian Way an dem geplanten Historiendrama beteiligt. "American Sniper"-Autor Jason Hall hat bereits eine Drehbuch-Vorlage eingereicht. Rasputin war der mächtigste Geistliche in den letzten Jahren des Russischen Reiches, der mit Wahrsagungen und angeblichen Wunderheilungen in den inneren Kreis des Zarenhofes gelangte.  (APA, 19.6.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andrew Garfield gibt unter Regie von Marc Webb derzeit in New York "The Amazing Spider-Man".

Share if you care.