Linux bleibt weiterhin erste Wahl für Supercomputer

19. Juni 2013, 11:07
34 Postings

476 Anlagen der schnellsten 500 Supercomputer basieren auf dem freien Betriebssystem

Die aktuelle Top-500-Supercomputerliste wird wie berichtet von Chinas Tianhe-2 angeführt. Die Anlage nutzt Kylin Linux als Betriebssystem. Linux dominiert dabei die Supercomputer-Liste mit 476 von 500 Installationen, berichtet ZDNet.

Drei Windows-Anlagen

Der erste Computer, der nicht auf Linux basiert kommt auf Platz 44. Die Anlage des European Centre for Medium-Range Weather Forecasts läuft mit IBMs AIX. Windows kommt nur auf drei  Supercomputern der Top 500 zum Einsatz. Der schnellste davon ist der Magic Cube am Shanghai Supercomputer Center auf Platz 187. (red, derStandard.at, 19.6.2013)

  • Linux dominiert mit 476 Installationen weiterhin die Top-500-Supercomputer-Liste.
    foto: top500.org

    Linux dominiert mit 476 Installationen weiterhin die Top-500-Supercomputer-Liste.

Share if you care.