Möglicher Ausgangspunkt für Erdbeben bei Istanbul - Diabetiker anfälliger für Demenz und Depressionen

18. Juni 2013, 18:40
posten

Möglicher Ausgangspunkt für Erdbeben bei Istanbul

Erdbebenforscher haben entlang der nordanatolischen Verwerfung eine 30 Kilometer lange und zehn Kilometer tiefe Zone identifiziert, die der Ausgangspunkt für ein schweres Erdbeben sein könnte, berichten Seismologen um Marco Bohnhoff vom Deutschen Geoforschungszentrum GFZ in Potsdam in "Nature Communications". Mehrere Indizien, würden darauf hindeuten, dass ein erwartetes Marmara-Erdbeben von dieser Stelle nur 15 Kilometer vom Stadtzentrum Istanbuls entfernt ausgehen könnte. An der Stelle der Verwerfung ist in den vergangenen Jahren keine seismische Aktivität messbar gewesen. (pum)

Abstract
Nature Communications: "An earthquake gap south of Istanbul"

Diabetiker anfälliger für Demenz und Depressionen

Menschen mit Diabetes mellitus erkranken deutlich häufiger an einer Demenz und haben öfter Depressionen als gleichaltrige Personen ohne die Stoffwechselstörung. Die Gefahr für eine gefäßbedingte Demenz sei bei Typ-2-Diabetikern etwa bis zu viermal so hoch, eine Alzheimer-Demenz trete 1,5 bis zweimal so häufig auf, berichtet die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). Unterzuckerungen würden die Demenz zusätzlich beschleunigen. Auch von Depressionen seien Diabetiker mit zehn Prozent etwa doppelt so oft betroffen wie Menschen ohne Diabetes. In Österreich leiden an der Stoffwechselerkrankung etwa 600.000 Personen. (DER STANDARD, 19. 6. 2013)

Share if you care.