Saudi Arabien: Skype und WhatsApp könnten blockiert werden

18. Juni 2013, 13:30
11 Postings

Wird keine Einigung über lokale Server erzielt, könnte die Sperrung am 9. Juli beginnen

Wie ArabNews berichtet, könnte die Saudi Arabien demnächst damit beginnen, Skype und WhatsApp zu blockieren. Der Grund: Da beide Dienste keine eigenen Server in dem Land betreiben, läuft die über sie abgewickelte Kommunikation an den staatlichen Sicherheitsstellen vorbei.

Per 9. Juli

Vertreter der beiden Dienstleister sind angeblich schon in Gesprächen mit Offiziellen, eine Lösung hat sich bislang aber noch nicht gefunden. Bleibt es dabei, könnte die Blockade bereits am 9. Juli in Kraft treten.

Dass man es durchaus Ernst meint, ist am Beispiel Viber zu sehen. Der Skype-Konkurrent wird bereits blockiert, nachdem entsprechende Gespräche gescheitert waren. Laut CEO Talmon Marco wird nun an einer Lösung gearbeitet.

Wie Heise schreibt, beugte sich 2010 auch Blackberry den Weisungen und betreibt mittlerweile eigene Server im Land. (red, derStandard.at, 18.06.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ausgeskyped: Ab 9. Juli könnte Saudi Arabien den VoIP-Messenger blockieren.

Share if you care.