Handys und Waschmaschinen: Firmen helfen Hochwasseropfern

18. Juni 2013, 11:15
7 Postings

Mobilfunker bieten Telefonie und Internet an, Samsung tauscht Haushaltsgeräte

Verschiedene Firmen bieten nach den verheerenden Überflutungen, die viele Teile von Deutschland und Österreich in Mitleidenschaft gezogen haben, Hilfe für Betroffene an.

Handys, Internetpakete, Haushaltsgeräte

So beispielsweise österreichische Mobilfunker. A1 und "3" haben Handys mit 20 Euro Guthaben verschenkt, um die Kommunikation in den Hochwassergebieten zu erleichtern. In Deutschland hat die Ausgabe von "Go"-Internetpaketen Seitens des Providers Base begonnen, um Betroffenen wieder Internetzugang zu ermöglichen.

Auch Samsung hat sich mittlerweile eingeschaltet und auf Facebook die "Samsung Hochwasserhilfe" ausgerufen. Deutsche Kunden können Haushaltsgeräte, die seit Dezember erworben wurden und durch die Flut unbrauchbar geworden sind, bis Ende Juli reklamiert werden. Versprochen wird kostenloser Ersatz. Ein Kassenbon soll zur Inanspruchnahme des Austausches nicht zwingend erforderlich sein. (red, derStandard.at, 18.06.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Verschiedene Firmen unterstützen Hochwasser-Betroffene.

Share if you care.