Oculus Rift: Erstes erotisches Virtual-Reality-Game in Arbeit

18. Juni 2013, 10:24
221 Postings

"Wicked Paradise" soll Gegenpol zu hunderten gewaltvollen Shootern bilden

Ein Team von erfahrenen Spielentwicklern hat sich zusammengeschlossen, um das erste Erotikspiel für die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift zu entwickeln. "Wicked Paradise" soll 2014 erscheinen und wird von ehemaligen Mitarbeitern von Projekten wie "Rage", "Call of Duty", "Lost Planet", "Madden NFL" und "PlanetSide 2" umgesetzt.

Gegenpol zu Gewaltinhalten

Laut Projektleiter Jeroen Van den Bosch soll das Spiel eine Art Gegenpol zu den vielen Gewaltinhalten in der Videospielbranche bilden. "Ich war immer fasziniert davon, dass es hunderte wundervoll designte Shooter, aber nicht ein gut entwickeltes Erotik-Videospiel gibt", so Bosch gegenüber Road to VR. "Klar gab es einige Versuche in der Vergangenheit, aber diese waren allesamt lächerlich schlecht."

Um den eigenen Vorstellungen von einem guten Erotikspiel gerechtwerden zu können, setzt man auf moderne Entwicklungssoftware und Technologien und lässt sich von Werken wie "Mass Effect" inspirieren, die mit einer tiefgehenden Charakterbindung faszinieren. Die Spielcharaktere werden mit Hilfe von Motion-Capuring von realen Schauspielern zum Leben erweckt.

Verbindung zu Charakteren entscheidend

"Die nicht-expliziten Sexszenen in 'Mass Effect' sind viel erotischer als jene in aktuell erhältlichen, expliziten Erotikspielen. Das liegt daran, dass einem die Charaktere in 'Mass Effect' nahe gehen. Ein Spieler wird sich niemals zu einem virtuellen Charakter hingezogen fühlen, wenn er ihm nicht nahe geht", meint Bosch. "Ich glaube, dass Virtual-Reality das perfekte Medium für ein Erotikspiel ist, da man wirklich eine Verbindung zwischen Spieler und Charakter aufbauen kann." 

"Wicked Paradise" soll in Episoden veröffentlicht werden. Zunächst mit Inhalten für heterosexuelle Männer und später für heterosexuelle Frauen und schließlich auch für homosexuelle Männer und Frauen. Für 2014 wird auch die erste Konsumentenversion der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift erwartet. (zw, derStandard.at, 18.6.2013)

  • Eine Schauspielerin wird für das Motion-Capturing vorbereitet.
    foto: wicked paradise

    Eine Schauspielerin wird für das Motion-Capturing vorbereitet.

Share if you care.