Hamas fordert Hisbollah zum Rückzug aus Syrien auf

17. Juni 2013, 17:11
46 Postings

Waffen sollen sich nur gegen Israel richten

Damaskus - Die islamistische Palästinenserbewegung Hamas hat die schiitische libanesische Hisbollah-Miliz aufgefordert, ihre militärische Einmischung in Syrien einzustellen. Statt die "konfessionelle Polarisierung" in der Region zu verschärfen, solle sich die Hisbollah auf den Kampf gegen Israel konzentrieren, verlangte die Hamas am Montag in einer schriftlichen Erklärung.

"Wir fordern die Hisbollah auf, ihre Kämpfer aus Syrien abzuziehen, und appellieren an sie, ihre Waffen einzig gegen den zionistischen Feind zu richten", erklärte die Hamas. Insbesondere die Einmischung der Hisbollah in Syrien habe "die konfessionelle Polarisierung in der Region ansteigen lassen", klagte die Hamas, die der palästinensische Ableger der sunnitischen Muslimbruderschaft ist und den Gazastreifen zwischen Israel und Ägypten beherrscht.

Der Bürgerkrieg in Syrien hatte die Spannungen zwischen verschiedenen islamischen Glaubensrichtungen in der arabischen Welt angestachelt. Besonders deutlich wurde das im Nachbarland Libanon, wo die Schiiten sich angeführt von der Hisbollah auf die Seite der Regierung von Bashar al-Assad stellten, während die dortige sunnitische Bevölkerung Partei für den ebenfalls von Sunniten getragenen Aufstand ergriff. (APA, 17.6.2013)

Share if you care.