Tiroler Landespreis für Kunst an Peter Kogler

17. Juni 2013, 20:00
1 Posting

War auf documenta in Kassel und auf Biennale in Venedig vertreten

Innsbruck - Der mit 14.000 Euro dotierte Tiroler Landespreis für Kunst 2013 ist am Montagabend an Peter Kogler verliehen worden. Als einer der wenigen österreichischen Künstler sei Kogler neben zahlreichen internationalen Ausstellungsprojekten 1962 und 1992 auf der documenta in Kassel sowie 1986 auf der Biennale in Venedig vertreten gewesen, erläuterte Kulturlandesrätin Beate Palfrader zur Entscheidung der Jury.

Von 1997 bis 2007 lehrte der 1958 in Innsbruck geborene Kogler an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Seit 2008 hat er eine Professur für Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in München inne.

Der Landespreis für Kunst wird seit 1984 jährlich zur Anerkennung hervorragender künstlerischer Leistungen in den Bereichen Musik, Architektur und Literatur sowie Bildende und Darstellende Kunst vergeben. Mit der Auszeichnung würdigt das Land Tirol ein Gesamtwerk oder außergewöhnliche Einzelleistungen. (APA, 18.6.2013)

Share if you care.