"Ein unglaubliches Gefühl"

17. Juni 2013, 14:35
18 Postings

Handballer beschäftigen sich schon mit EM-Endrunde - ÖHB-Herren bei Auslosung am Freitag in Topf vier

Innsbruck - Die Freude über die erstmalige sportliche Qualifikation für eine EM-Endrunde war bei Österreichs Handballern grenzenlos. "Das ist ein historischer Erfolg und ein unglaubliches Gefühl", sagte der 31- jährige Conny Wilczynski. "Es ist eigentlich schade, dass wir Routiniers auf so einen Moment 13 Jahre warten mussten."

Aber nicht nur die altgedienten Teamspieler wie Wilczynski, Goalie Nikola Marinovic (36), Kapitän Viktor Szilagyi (34), Vytautas Ziura (34) oder Roland Schlinger (30) stellten in Innsbruck den sensationellen 30:25-(12:12)-Sieg zum Abschluss der EM-Qualifikation gegen Russland sicher, der den zweiten Gruppenplatz hinter Serbien bedeutete. "Wir haben eine gesunde Mischung zwischen Alt und Jung", sagte Szilagyi und hob vor allem die Leistungen von Markus Kolar und Alexander Hermann in der Abwehr hervor. Flügelspieler Raul Santos vom deutschen Klub Gummersbach traf gegen die Russen wie Szilagyi und Wilczynski gleich sechs Mal.

Teamchef Patrekur Johannesson hat mit dem Verband ein professionelles Umfeld geschaffen, in dem die Spieler gerne zum Nationalteam stoßen. " Jetzt sollen sie feiern, zwei Wochen Urlaub genießen", sagte der 40- jährige Isländer. "Dann beginnt die Vorbereitung." Am Freitag (18.30 Uhr) werden die EM-Gruppen für die Endrunde von 12. bis 26. Jänner 2014 in Dänemark ausgelost. Österreich wurde in den vierten von vier Töpfen gesetzt. Gespielt wird in vier Vierergruppen. "Wir haben gezeigt, was wir können", sagte Wilczynski. "Jetzt muss Handball massentauglich werden." (APA/krud, DER STANDARD, 18.6.2013)

Abschneiden der EM-Teams in ihren Qualifikationsgruppen:

Gruppe 1: 1. Spanien 12 Punkte (ohne Punktverlust/EM-4. 2012) -2. Mazedonien 6 (5.)
Gruppe 2: 1. Tschechien 8 (14.) - 2. Montenegro 8 (2012 nicht dabei)
Gruppe 3: 1. Frankreich 12 (ohne Punktverlust/11.) - 2. Norwegen 8 (13.)
Gruppe 4: 1. Kroatien 10 (3.) - 2. Ungarn 7 (8.)
Gruppe 5: 1. Schweden 10 (12.) - 2. Polen 10 (9.)
Gruppe 6: 1. Island 10 (10.) - 2. Weißrussland 9 (2012 nicht dabei)
Gruppe 7: 1. Serbien 9 (2.) - 2. Österreich 8 (2012 nicht dabei) - 3. Russland 6 (bester Drittplatzierter/15.).

Dänemark (1.) als Veranstalter fix qualifiziert.

Topf-Einteilung für Auslosung Männer-EM 2014 (12.-26. Jänner) am Freitag (18.30 Uhr) in Herning (live: www.ehf-euro.com):

Topf 1: Dänemark, Serbien, Kroatien, Spanien
Topf 2: Tschechien, Island, Frankreich, Schweden
Topf 3: Mazedonien, Weißrussland, Ungarn, Polen
Topf 4: Norwegen, Österreich, Montenegro, Russland

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dänemark, wir kommen!

Share if you care.