Betrunkener Jugendlicher attackierte Hochzeitsgesellschaft

17. Juni 2013, 11:13
73 Postings

17-Jähriger ging auch auf Polizisten und Sanitäter los - Mehrere Personen verletzt

Bad Schallerbach - Ein offensichtlich betrunkener 17-Jähriger aus Linz hat in der Nacht auf Sonntag Mitglieder einer Hochzeitsgesellschaft in Bad Schallerbach (Bezirk Grieskirchen) und weitere Personen attackiert. Der Zwischenfall forderte mehrere Verletzte, wie die Pressestelle der Landespolizeidirektion Oberösterreich am Montag berichtete.

Der Jugendliche mengte sich zunächst in die Hochzeitgesellschaft, die in einem Hotel feierte. Plötzlich prügelte er eine 22-Jährige und ließ erst von ihr ab, als sie zu Boden fiel. Die Frau wurde leicht verletzt. Danach zerschlug der 17-Jährige Zierglaskugeln und mit einem Fußtritt den Außenspiegel eines Autos. Anschließend verließ er die Hochzeitsgesellschaft in Richtung einer Parkanlage. Mehrere Personen der Hochzeitsgesellschaft folgten ihm und wollten ihn zur Rede stellen. Der rabiate Jugendliche griff daraufhin zwei Personen mit Schlägen und Fußtritten an, darunter auch den 30-jährigen Freund der zuvor verletzten 22-Jährigen. Dieser kam zu Schaden. Er musste im Krankenhaus Grieskirchen ambulant behandelt werden.

Als die Sektorstreife der Polizei eintraf, ging der 17-Jährige auch auf die Beamten los. Sie nahmen ihn fest. Er konnte sich kurz losreißen und verletzte einen der Ordnungshüter mit einem Schlag ins Gesicht. Der aggressive junge Mann beruhigte sich auch in Polizeigewahrsam nicht. Eine Gemeindeärztin wurde zur Untersuchung gerufen. Sie verfügte die Einweisung in die Landesnervenklinik in Linz. Beim Transport in einem Rettungswagen mit Polizeieskorte wollte der Patient auch noch einen Sanitäter mit Fußtritten verletzen. Ihm droht nun eine Reihe von Anzeigen. (APA, 17.6.2013)

Share if you care.