Deutsche Bank-Express-Anleihe

17. Juni 2013, 08:25
posten

Entgangene Zinszahlungen können nachbezahlt werden

In den abgelaufenen 12 Monaten hielt sich der Kurs der Deutsche Bank-Aktie zumeist innerhalb einer weit gefassten Bandbreite von 22 bis 38 Euro auf. Seit Anfang September 2012 grenzte sich die Tradingrange  insofern ein, als sich ihr unterer Rand auf 30 Euro erhöhte.

Mit der aktuell zur Zeichnung angebotenen Memory Express-Anleihe der BayernLB auf die Deutsche Bank-Aktie können Anleger auch dann eine jährliche Rendite von mehr als sechs Prozent sicherstellen, wenn sich der Kurs der Deutsche Bank-Aktie sogar den weit gefassten Korridor von 22 bis 38 Euro deutlich nach unten hin verlässt.

Jährlich 6,20 Prozent Zinsen in Aussicht

Der in XETRA am 10.7.13 festgestellte Schlusskurs der Deutsche Bank-Aktie wird als Startwert für die Anleihe festgeschrieben. Bei 50 Prozent des Startwertes wird sich die Kuponschwelle befinden. Notiert die Deutsche-Aktie bereits am ersten Bewertungstag nach einem Jahr, und zwar am 3.7.14, auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird die Anleihe am 10.7.14 mit ihrem  Ausgabepreis von 100 Prozent und einer Zinszahlung in Höhe von 6,20 Prozent vorzeitig zurückbezahlt.

Befindet sich der Aktienkurs an diesem Tag unterhalb des Startwertes, aber oberhalb der Kuponschwelle von 50 Prozent, so gelangt nur der Zinskupon zur Auszahlung und die Laufzeit der Anleihe verlängert sich zumindest um ein weiteres Jahr. An den nächsten - ebenfalls im Jahresintervall angesetzten – Beobachtungstagen wiederholt sich die am ersten Bewertungstag angewendete Prozedur.

Entfallene Zinszahlungen werden dann nachgereicht, wenn sich der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Feststellungstage wieder oberhalb der Kuponschwelle gebildet wird. Wird die Anleihe nicht vorzeitig zurückbezahlt, so erhalten Anleger auch dann ihren vollständigen Kapitaleinsatz und – sofern erforderlich – die ausständigen Zinszahlungen gutgeschrieben, wenn der Aktienkurs am 3.7.17 auf oder oberhalb der Kuponschwelle von  50 Prozent notiert. Weist der Aktienkurs an diesem Tag ein größeres Minus als 50 Prozent auf, so erfolgt die Tilgung der Anleihe durch die Lieferung einer vordefinierten Anzahl von Deutsche Bank-Aktien.

Die BLB-Deutsche Bank-Memory Express-Anleihe mit ISIN: DE000BLB0482, maximale Laufzeit bis 10.7.17, kann noch bis 5.7.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent  gezeichnet werden. 

ZertifikateReport-Fazit: Diese Memory Express-Anleihe stellt Anlegern bereits dann eine Jahresverzinsung von 6,20 Prozent in Aussicht, wenn der Kurs der Deutsche Bank-Aktie am Laufzeitende der Anleihe (in vier Jahren) nicht mehr als die Hälfte seines aktuellen Wertes eingebüßt hat. Bei einer positiven Kursentwicklung besteht die Chance (das Risiko) der vorzeitigen Wiederverfügbarkeit des Kapitaleinsatzes.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.