Panikattacke: Taucher im Wolfgangsee schwer verletzt

16. Juni 2013, 19:13
14 Postings

In Spezialklinik nach München gebracht

St. Gilgen - Am Wolfgangsee im Gemeindegebiet von St. Gilgen ist es Sonntagnachmittag zu einem schweren Tauchunfall gekommen. Ein Mann musste von der Wasserrettung gerettet und reanimiert werden. Der Zustand des 39-jährigen Tschechen aus Prag ist kritisch. Er wurde vom Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Deutschland geflogen.

Zu schnell nach oben

Der Mann war laut Informationen der Polizei gegen 15.00 Uhr mit seinem Tauchpartner im Bereich der sogenannten Franzosenschanze abgestiegen. In 30 Metern Tiefe geriet er plötzlich in Panik und tauchte unkontrolliert und zu schnell auf.

Der bewusstlose Taucher wurde von seinen Angehörigen im See treibend entdeckt und von Mitgliedern der örtlichen Wasserrettung ans Ufer gebracht und reanimiert. Der angeforderte Hubschrauber aus Deutschland brachte den Verunglückten in eine Spezialklinik nach München. Die Angehörigen wurden vom Roten Kreuz betreut. (APA, 16.6.2013)

Share if you care.