Drei weitere Jetalliance-Firmen insolvent

16. Juni 2013, 17:57
17 Postings

Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung für JetallianceHolding AG, JA Flight Training GmbH und AC Aircraft Sales & Consulting GmbH

Wien/Wr. Neustadt - Nach der Pleite der Jetalliance FlugbetriebsgmbH - Mitte der 1990er Jahre als Bedarfsflugunternehmen "Magna Air" gegründet - sind nun drei weitere Unternehmen der Jetalliance-Gruppe insolvent. Über das Vermögen der Jetalliance Holding AG, der JA Flight Training GmbH und der AC Aircraft Sales & Consulting GmbH wurden am Freitag am Landesgericht Wr. Neustadt jeweils Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnet. Das teilte der Kreditschutzverband KSV1870 am Sonntag mit.

Als Grund für die Insolvenz wird seitens der betroffenen Unternehmen vor allem das im November 2012 über die Jetalliance FlugbetriebsgmbH eröffnete Sanierungsverfahren genannt, wodurch es zu einem Imageverlust für die anderen Unternehmen der Jetalliance-Gruppe gekommen sei.

Drei Unternehmen

Die Jetalliance Holding beschäftigt 20 Leute. Aktiva von 5,6 Mio. Euro stehen 16,7 Mio. an Passiva gegenüber. 470 Gläubiger sind betroffen.

Bei der JA Flight Training GmbH sind 9 Mitarbeiter und 510 Gläubiger betroffen. Das Verhältnis Aktiva zu Passiva beträgt rund 3,2 zu 7 Mio. Euro.

Die AC Aircraft Sales & Consulting GmbH handelt mit Flugzeugen und hat nur einen Dienstnehmer. Der wichtige Kunde Cessna kündigt mit Ende des vergangenen Jahres den Handelsvertretervertrag. Auf der Lieferantenliste stehen 330 Gläubiger, die Summe der Passiva beträgt 34,8 Mio. Euro, denen Aktiva von 27,3 Mio. Euro gegenüber stehen.

Die nunmehr insolventen Gesellschaften bieten allen unbesicherten Insolvenzgläubigern jeweils eine Sanierungsplanquote von 30 Prozent an, zahlbar binnen zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes.

Gläubigerversammlung

Die Gläubigerversammlungen finden am 2. Juli 2013 statt, die Prüfungs- und Berichtstagsatzungen am 20. August und die Sanierungsplantagsatzungen am 10. September. Die Anmeldefrist endet jeweils am 6. August. In allen drei Sanierungsverfahren wurde vom Insolvenzgericht ein jeweils vierköpfiger Gläubigerausschuss bestellt, dem auch der KSV1870 als Mitglied angehört.

Gegründet wurde die Firma 1996 unter dem Namen "Magna Air Luftfahrt GmbH" als 100-prozentige Tochter von Magna International Inc von Frank Stronach. (APA, 16.6.2013)

Share if you care.