Österreicherin bei Flugzeugabsturz in Ecuador getötet

15. Juni 2013, 19:02
4 Postings

Die Frau war als Krankenschwester für "Jugend eine Welt" im Einsatz gewesen

Quito/St. Pölten - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs am Donnerstag in Ecuador ist eine Krankenschwester aus Niederösterreich ums Leben gekommen. Das berichtete der "Kurier" am Samstagabend. Die Maschine einer privaten Fluggesellschaft startete in Taisha a Sucua und stürzte kurz danach über dem ecuadorianischen Dschungel ab. Auch andere Insassen - der Pilot und drei weitere Passagiere - überlebten den Absturz nicht.

"Unter den Opfern war die freiwillige Krankenschwester Christine G. aus Österreich", wird Omar Gonzalez von der Regionalbehörde in Taisha vom Onlinedienst latina-press.com zitiert. Dies bestätigte auch das österreichische Außenministerium. Die 54-Jährige war für das internationale Hilfswerk "Jugend Eine Welt" als Krankenschwester im Einsatz.

Share if you care.