Horschel und Mickelson führen bei US-Open

15. Juni 2013, 18:14
6 Postings

US-Amerikaner zur Halbzeit mit eins unter Par top - Woods vier Schläge zurück

Ardmore (Pennsylvania) - Die beiden US-Amerikaner Billy Horschel und Phil Mickelson führen mit jeweils eins unter Par zur Halbzeit die 113. US Open der Golfprofis an. Wegen Dunkelheit hatte die zweite Runde im Merion Golf Club unweit von Philadelphia am Samstagmorgen (Ortszeit) zu Ende gespielt werden müssen. Der Weltranglisten-Erste Tiger Woods rangierte mit vier Schlägen Rückstand auf Position 13, ebenso wie der Nordire Rory McIlroy.

Erstmals gab Woods zu, sich vor einem Monat bei seinem Sieg bei der Players Championship in den USA am linken Ellenbogen verletzt zu haben. Auch am Freitag sah man dem Kalifornier an, dass er sich bei manchen Bewegungen schwertat. "Die Bedingungen sind hart", sagte der 37-Jährige, "auch die Positionen der Fahnen sind schwer".

Der Kalifornier wartet seit fünf Jahren auf seinen 15. Majorsieg, sein entzündeter Ellenbogen ist keine gute Voraussetzung für eine Aufholjagd. Zudem hat er noch nie ein Major gewonnen, bei dem er nach 36 Löchern über Par lag. Andererseits gab es bei den US Open seit Jahren nicht so schlechte Ergebnisse wie im Merion Golf Club. Nur die beiden Führenden liegen unter Par. (APA, 15.6.2013)

Share if you care.