Apple-Mitbegründer: “Cloud Computing verwandelt USA in Sowjetunion“

15. Juni 2013, 15:57
145 Postings

Steve Wozniak gab kritisches Interview zur Cloud & Co.

Die Technologie-Seite "FayerWayer" hat ein Kurz-Interview mit Apple-Mitbegründer Steve Wozniak veröffentlicht, in dem der US-Amerikaner unter anderem über iOS7, PRISM und Cloud Computing spricht. Besonders letzteres Thema ist Wozniak ein Dorn im Auge, da hierbei für etwas bezahlt wird, was einem schlussendlich nicht gehört.

In der heutigen digitalen Welt würde man laut dem Apple-Mitbegründer "kaum mehr etwas besitzen", weil alles in der Cloud gespeichert ist. Außerdem würde der User durch die verschiedenen Abos sämtliche Rechte abgeben. Wenn der Benutzer hier in Ungnade fällt, könnte laut Wozniak der Provider den Zugang verwehren und sämtliche Dateien wären weg. "Als ich aufwuchs, war der Unterschied zwischen Russland und den USA das Eigentumsrecht", gab der 62-Jährige an. (red, derStandard.at, 15.06.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Apple-Mitbegründer Steve "Woz" Wozniak.

Share if you care.