Vermisster Zweijähriger in Wiener Neustadt tot in Fluss gefunden

15. Juni 2013, 20:29
37 Postings

Kind war beim Spielen verschwunden - Polizei ermittelt

Wiener Neustadt - Ein seit Freitagmittag in Wiener Neustadt abgängiger zweijähriger Bub ist am Samstag tot in der Fischa aufgefunden worden. Laut Polizei hatte ein Feuerwehrtaucher das Kleinkind unter Treibholz im Fluss entdeckt. Als Todesursache galt Tod durch Ertrinken als wahrscheinlich, so Einsatzleiter Johannes Prennsberger zum zwischenzeitlichen Ermittlungsstand. Die Eltern des Buben wurden von einem Kriseninterventionsteam psychologisch betreut, hieß es.

Große Suchaktion

Fast exakt 24 Stunden zuvor, am Samstagmittag, war das Kind beim Spielen plötzlich verschwunden. Obwohl die Eltern nach einer etwa einstündigen Suche die Polizei verständigt hatten, war eine anschließende Suchaktion bis zum Einbruch der Dunkelheit ohne Erfolg geblieben.

Hundestaffeln und ein Hubschrauber durchkämmten das umliegende Gebiet. Taucher der Feuerwehr suchten nach dem Buben im nahegelegenen Fluss Fischa. Auch Kidnapping wurde von der Polizei zunächst nicht ausgeschlossen. Etwa in 50 Wohnungen wurde ein sogenanntes freiwilliges Nachschauen durchgeführt. Samstagfrüh war die Suche fortgesetzt worden. (APA, 15.6.2013)

Share if you care.