Strecke Kufstein-Salzburg wieder für Zugverkehr offen

14. Juni 2013, 16:51
posten

Korridorstrecke für alle Züge geöffnet - Laut ÖBB eventuell kleinere Verspätungen wegen teilweise eingleisigem Zugbetrieb

Innsbruck/Salzburg/Budapest - Die nach dem massiven Hochwasser für einige Tage unterbrochene Verbindung zwischen Salzburg und Tirol soll ab kommenden Sonntag, dem 16. Juni, wieder für alle Züge geöffnet werden. Kleinere Verspätungen seien aber möglich, da einzelne Streckenabschnitte weiterhin nur eingleisig befahrbar seien, teilten die ÖBB am Freitag in einer Aussendung mit. Die für den Fernverkehr wichtige Korridorstrecke war nach dem Hochwasser einige Tage komplett gesperrt, zuletzt konnten nur die "railjet"-Verbindungen durchgehend geführt werden.

Schienenersatzverkehr zwischen Tirol und Salzburg

Für die Intercity-Züge (IC) wurde indessen zwischen Tirol und Salzburg ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Ab Sonntag könnten diese nun wieder planmäßig über den deutschen Korridor fahren. Ebenso die Nachtzug- und Autoreisezugverbindungen zwischen Ost- und Westösterreich sollen ab Sonntag wieder regulär aufgenommen werden. Die Autoreisezüge waren vorübergehend wegen des Schienenersatzverkehrs überhaupt ausgesetzt worden.

Auch die "railjets" zwischen Wien und München werden ab dem 16. Juni wieder die ursprüngliche Strecke Freilassing-Rosenheim nehmen. Die Strecke zwischen Györ und Tatabanya in Ungarn ist laut ÖBB wegen Hochwasserschäden weiterhin unterbrochen. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Bei Fernzügen, die aus Ungarn kommen und nach Westösterreich weiter fahren, kann es deshalb weiterhin zu Verspätungen kommen. (APA, 14.6.2013)

Share if you care.