20-Jährige in Linz tot aus Donau geborgen

14. Juni 2013, 09:28
posten

Frau war seit zwei Wochen vermisst gemeldet

Gramastetten - Eine 20-Jährige, die seit knapp zwei Wochen vermisst wurde, ist Donnerstagabend in Linz tot aus der Donau geborgen worden. Die junge Frau war beim Verlassen eines Festes in Gramastetten (Bezirk Urfahr-Umgebung) in die hochwasserführende Große Rodl gestürzt und ertrunken. Die Identität konnte bei der Totenbeschau eindeutig geklärt werden, bestätigte die Polizei-Pressestelle am Freitag einen Bericht des ORF-Radios Oberösterreich.

Seit 2. Juni war die Frau abgängig. Erst am Donnerstag hatten Beamte mit drei Diensthunden und einem Hubschrauber nach ihr gesucht - ohne Erfolg. Gegen 17.30 Uhr entdeckte schließlich ein Bootsfahrer die Leiche nahe der Steyregger Brücke. Laut Polizei wurden keinerlei Spuren festgestellt, die auf Fremdverschulden hindeuten. (APA, 14.6.12013)

Share if you care.