"Finding Nemo" rekordverdächtig

1. August 2003, 11:14
posten

Unterwasser-Trickfilm- Komödie überkletterte die 300-Millionen-Dollar-Grenze

Los Angeles/Wien - Ein kleiner Fisch saust allen davon: Als erstem Film im laufenden US-Kinojahr überhaupt gelang es der Unterwasser-Trickfilmkomödie Finding Nemo am vergangenen Wochenende, die 300-Millionen-Dollar-Grenze zu überschreiten.

Das Animationsmeisterwerk aus dem Hause Pixar Animation Studios (Toy Story) katapultierte sich dabei mit 303,8 Millionen eingespielten Dollar auf Platz 15 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten - und hat einen denkwürdigen Rekord im Visier: Der König der Löwen, bis dato erfolgreichster Trickfilm in Amerika, spielte insgesamt 328,5 Millionen Dollar ein. Finding Nemo wird am 20. November 2003 in den österreichischen Kinos starten. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 25.7.2003)

Share if you care.