"KTZ"-Verkauf fix, sagt Mehrheitseigentümer

13. Juni 2013, 15:45
1 Posting

"Kärntner Tageszeitung" rechnet dieser Tage laut Berger mit 400.000 bis 500.000 Euro Bundespresseförderung

Klagenfurt – Dietmar Wassermann, Mehrheitseigner der Muttergesellschaft, erklärt, deren Gesellschafterversammlung habe die Kärntner Tageszeitung Mittwoch verkauft. Käuferin MS4 Consulting gehörte bis vor kurzem Wassermanns Sohn und nun laut Firmenbuch einem Mitarbeiter. "Vielleicht verkauft er sie mir ja wieder, das kann ja sein", sagt Wassermann.

Minderheitseigner Hansjörg Berger, der das Blatt zuvor führte, bekämpft den Verkauf wie berichtet, unter anderem mit einem Konkursantrag gegen die bisherige Muttergesellschaft. Er könne den Verkauf "ja anfechten, aber es gibt nichts anzufechten", sagt Wassermann. Die "Kärntner Tageszeitung" rechnet dieser Tage laut Berger mit 400.000 bis 500.000 Euro Bundespresseförderung. (red, DER STANDARD, 14.6.2013)

Nachlese

Komplex "KTZ": Experte nach Insolvenzantrag bestellt - Sachverständiger soll Überschuldung prüfen - Danach gegebenenfalls Insolvenzverfahren - Antrag von Minderheitseigentümer eingebracht - Blatt laut Mehrheitseigentümer verkauft

"Kärntner Tageszeitung": Miteigentümer stellt Konkursantrag über Muttergesellschaft - Hansjörg Berger: "Falsche Entscheidung" über Investor Wassermann - Berger hält noch 25 Prozent an Mutterfirma - Presseförderung im Juni erwartet

Share if you care.