TBA 21 im Augarten: Auftritt der Eintagsfliegen

12. Juni 2013, 18:18
4 Postings

Künftig sind alle Ausstellungen gratis - Und die Performanceserie "ephemeropteræ" beginnt kommenden Freitag bereits am Nachmittag mit Livemusik

Wien - Francesca Habsburg, Gründerin und Leiterin der Stiftung Thyssen- Bornemisza Art Contemporary, ist unzufrieden. Vor einem Jahr hat sie die Stiftung aus der innerstädtischen Himmelpfortgasse in den Augarten übersiedelt. Und da waren, sagt sie, bisher "die Besucher nicht so zahlreich wie erhofft". Daher sind künftig alle Ausstellungen gratis zu besuchen. Und die von Boris Ondreicka und Daniela Zyman kuratierte Performanceserie ephemeropteræ beginnt kommenden Freitag bereits am Nachmittag unterhaltsam und familienfreundlich mit Livemusik. Die Wetterprognose spricht dafür, dass der Park um das Augartenatelier picknickfreundlich sein wird.

Performance ist eine vergängliche Kunstform, daher der lateinische Titel der luftigen Serie: Ephemeropteræ sind - Eintagsfliegen. Den Auftakt der zweiten Edition nach dem Pilotversuch im Vorjahr gestalten ab 19.00 " L.A. Blueswoman" Wanda Coleman und die isländische Performancekünstlerin Ásdis Sif Gunnarsdóttir.

Danach werden bis zum 20. September - mit einer Pause im August - jeden Freitag Künstler wie John Giorno, Cerith Wyn Evans, Christian Fennesz, Blixa Bargeld und Chicks on Speed auftreten. Immer im Doppelpack wie zum Beispiel am 21. Juni Antonio Caro mit Lois Weinberger oder am 28. Juni Erick Beltrán und Bernando Ortiz. Wie auch 2012 finden die Acts in der von David Adjaye entworfenen hölzernen Bühnenskulptur statt. (ploe, DER STANDARD, 13.6.2013)

Share if you care.