Pischelsdorf: Agrana eröffnet Weizenstärkeanlage

12. Juni 2013, 13:30
posten

Als ein "Schlüsselprojekt für die Entwicklung des Landes" bezeichnete Landeshauptmann Erwin Pröll die neue Weizenstärkeanlage der Agrana in Pischelsdorf, die am 12. Juni, nach einer Bauzeit von etwas mehr als einem Jahr eröffnet wurde. 70 Millionen Euro wurden laut Unternehmensangaben in die neue Weizenstärkefabrik investiert, rund 50 zusätzliche Arbeitsplätze seien dadurch entstanden.

Mit der Standortentscheidung für Pischelsdorf habe man eine "weitsichtige Entscheidung" getroffen, sagte Agrana-Generaldirektor Johann Marihart. Mittlerweile seien insgesamt 200 Millionen Euro an diesem Standort investiert worden, informierte er. (red, derStandard.at, 12.6.2013)

Share if you care.