Jerry Bruckheimer setzt sich für "Top Gun"-Fortsetzung ein

12. Juni 2013, 12:56
11 Postings

Laut dem Produzenten hat auch Tom Cruise Interesse - Film über Rasputin mit Leonardo DiCaprio geplant

Los Angeles - Hollywoods Top-Produzent Jerry Bruckheimer macht sich für eine Fortsetzung des erfolgreichen Streifens "Top Gun" mit Tom Cruise stark. Dem Filmportal "Deadline.com" zufolge sagte Bruckheimer auf einer Kinomesse, dass Hauptdarsteller Tom Cruise und das Studio Paramount an einer weiteren Folge des Pilotenfilms Interesse hätten. Tony Scott, Regisseur des Originalstreifens aus dem Jahr 1986, soll zum Zeitpunkt seines Todes im vorigen August an "Top Gun 2" gearbeitet haben.

Kein Regie-Nachfolger bekannt

Scott nahm sich mit einem Sprung von einer Brücke nahe Los Angeles das Leben. Danach geriet das Projekt in Stocken. Über einen möglichen Regie-Nachfolger wurde noch nichts bekannt. "Top Gun" handelt von einem jungen US-Marineflieger (Cruise), der in der Pilotenschule "Top Gun" durch Können und Klappe auffällt. Er erobert auch das Herz von Ausbilderin Charlie (Kelly McGillis). Als Nebendarsteller spielten Val Kilmer, Tim Robbins und Meg Ryan mit.

Vince Vaughn nimmt "Term Life" ins Visier

Hollywood-Komiker Vince Vaughn ("Dickste Freunde") will als Hauptdarsteller und Produzent die Graphic Novel "Term Life" auf die Leinwand bringen. Dem "Hollywood Reporter" zufolge tut er sich dafür mit Regisseur Peter Billingsley ("All Inclusive") zusammen. Als Vorlage dient der Comic von A.J. Lieberman und Nick Thornborrow.

Die Geschichte handelt von einem kleinen Gangster, der von Mafiabossen, Auftragskillern und korrupten Polizisten verfolgt wird. Mit Blick auf seine Tochter schließt der todgeweihte Mann eine Lebensversicherung ab, die allerdings erst in drei Wochen in Kraft tritt. So lange muss er unbedingt am Leben bleiben.

"Rasputin"-Projekt für Leonardo DiCaprio

Das Studio Warner Bros. will einen Film über den russischen Mystiker Rasputin auf die Leinwand bringen. "Variety" zufolge soll das Projekt mit Leonardo DiCaprio ("Der Große Gatsby") realisiert werden. Der Schauspieler ist auch mit seiner Produktionsfirma Appian Way an dem geplanten Historiendrama beteiligt. Rasputin (1869-1916) war der mächtigste Geistliche in den letzten Jahren des Russischen Reiches, der mit Wahrsagungen und angeblichen Wunderheilungen in den inneren Kreis des Zarenhofes gelangte.

DiCaprio hat kürzlich seinen fünften Film mit Oscar-Preisträger Martin Scorsese abgedreht. Der Wall-Street-Thriller "The Wolf On Wall Street" soll Ende des Jahres in die heimischen Kinos kommen. Die Story beruht auf der Autobiografie des US-Börsenmaklers Jordan Belfort, der wegen illegaler Finanzgeschäfte in den 90er Jahren fast zwei Jahre hinter Gittern verbrachte.

Reese Witherspoon in "Don't Mess With Texas"

Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon ("Walk The Line") und TV-Star Sofia Vergara ("Modern Family") werden in einer Buddy-Komödie zusammen vor der Kamera stehen. Wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, hat sich das Studio Universal Pictures die Rechte für "Don't Mess With Texas" gesichert. Die Story dreht sich um eine Polizistin und einen weiblichen Häftling, die sich von Verfolgern absetzen und gemeinsam die Flucht ergreifen. Wer welche Rolle spielt, ist noch nicht bekannt.

Der Drehstart ist für Frühjahr 2014 geplant. Witherspoon ist auch als Filmproduzentin an Bord. Die Schauspielerin ("Wasser für die Elefanten") dreht derzeit an der Seite von Colin Firth das Justizdrama "Devil's Knot". (APA, 12.6.2013)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Top Gun" handelt von einem jungen US-Marineflieger (Cruise), der in der Pilotenschule "Top Gun" durch Können und Klappe auffällt.

Share if you care.