Wirtschaftsstudium: Uni Klagenfurt braucht Aufnahmeprüfung

12. Juni 2013, 16:08
6 Postings

Uni Wien kommt ohne AUfnahmeprüfung aus - Zahl in Klagenfurt knapp überschritten

Wien - Die Uni Klagenfurt plant als einzige Universität eine Aufnahmeprüfung für die Wirtschaftswissenschaften für das Wintersemester 2013/14. Nach derzeitigem Stand werde der Test am 9. Juli stattfinden, berichtete eine Sprecherin der Uni. Das habe das Rektorat am Mittwoch in einer Sitzung entschieden. Im Bachelorstudium "Wirtschaft und Recht" hatten sich für die 120 Studienplätze zunächst 139 Personen angemeldet, 131 haben mit dem Self-Assessment auch den ersten Teil des Aufnahmeverfahrens absolviert und sind damit für den Test zugelassen. Ob die nunmehr in Klagenfurt geplante Prüfung auch wirklich stattfinden wird, ist laut der Sprecherin allerdings noch nicht fix: Sollte die Zahl der Plätze durch Abmeldungen noch unterschritten werden, könnte der Test noch fallen und alle, die das Self-Assessment gemacht haben, zugelassen werden.

Keine Aufnahmeprüfung auf Uni Wien

Obwohl es an der Universität Wien ursprünglich deutlich mehr Interessenten für ein Studium der Wirtschaftswissenschaften als verfügbare Plätze gegeben hatte, wird auch hier keine Aufnahmeprüfung für das kommende Studienjahr stattfinden. Während sich nämlich für die 1.327 Plätze für Betriebswirtschaft (BWL) und Internationale Betriebswirtschaft (IBWL) zunächst fast 2.000 Bewerber online registriert hatten, wurde das Self-Assessment als erster Teil des Aufnahmeverfahrens lediglich von 1.234 Personen absolviert. "Es ist daher nicht notwendig, den zweiten Teil des Verfahrens, die schriftliche Aufnahmeprüfung, durchzuführen", so die Uni am Mittwoch in einer Aussendung.

Die Uni Wien war - neben der Uni Klagenfurt im Bachelorstudium Wirtschaft und Recht - jene Hochschule, an der es für die Wirtschaftswissenschaften mehr Studieninteressenten als Plätze gab. Der Testlauf zur Studienplatzfinanzierung hätte den Unis für diesen Fall ermöglicht, Aufnahmeprüfungen durchzuführen. An der Uni Graz, der Uni Innsbruck und der Uni Linz gab es von vorneherein weniger Registrierungen als Plätze, deren Zahl den Anfängerzahlen der vergangenen Jahre entsprechen. 

Nächster Schritt: STEOP

Im Detail haben an der Uni Wien zwar in BWL mehr Personen das Assessment durchgeführt als Plätze zur Verfügung stehen (544 Bewerber auf 533 Plätze; IBWL: 690 Bewerber für 794 Plätze). Entscheidend für die Durchführung eines Aufnahmetests ist allerdings, ob es im gesamten Studienfeld "Wirtschaft und Verwaltung" mehr verbindliche Anmeldungen als Plätze gibt - was nicht der Fall ist. Wer das Self-Assessment in den Wirtschaftswissenschaften an der Uni Wien rechtzeitig bis 10. Juni hinter sich gebracht hat, kann sich nun bis zum Ende der allgemeinen Zulassungsfrist am 5. September einschreiben und im Wintersemester mit der Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) beginnen. (APA, 12.6.2013)

Share if you care.