Musterung auf Federn des Archaeopteryx nachgewiesen

16. Juni 2013, 17:53
3 Postings

Großer Sprung vorwärts für Verständnis der Evolution des Gefieders

Manchester/Berlin - Der Urvogel Archaeopteryx trug einer Studie zufolge ein gemustertes Federkleid. Nach Angaben der Universität Manchester untersuchte das Team um Phillip Manning verschiedene Teile der 150 Millionen Jahre alten Fossilien mit einer speziellen Röntgentechnik. Melanosome waren schon zuvor an den Fossilien entdeckt worden, die Federn galten jedoch bisher als schwarz.

Nun fanden die Forscher jedoch Metallspuren, die auf helle Farben in der Federmitte sowie dunklere Kanten und Spitzen hindeuten. Exakte Angaben zu den Farben machten die Forscher allerdings nicht.

"Das ist ein großer Sprung vorwärts für unser Verständnis der Evolution des Gefieders", sagte Manning. Das Team, an dem auch Daniela Schwarz-Wings vom Museum für Naturkunde Berlin beteiligt war, präsentiert die Arbeit im "Journal of Analytical Atomic Spectrometry". (APA/red, derStandard.at, 16. 6. 2013)

Share if you care.