Verhaltenskodex für Public Affairs auf EU-Ebene beschlossen

11. Juni 2013, 14:47
posten

Beschluss bei der dritten "EU Conference of P.A. Professionals"

Ende Mai fanden sich die Lobbying- und Public Affairs-Vereinigungen der EU-Länder in Paris zur dritten "EU Conference of P.A. Professionals". Bei dem Event, das die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch fördern soll, wurden nun auch erstmals allgemeine Grundsätze für Public Affairs Professionisten auf europaweiter Ebene verabschiedet.

Peter Köppl, Stellvertretender Präsident der ÖPAV, begrüßt die Initiative: "Verhaltensrichtlinien, die bei den ÖPAV-Mitgliedern ohnehin durch den Verhaltenskodex abgedeckt werden, wie Transparenz, Fairness und ethisches Verhalten, wurden nun auch auf EU-Ebene festgelegt. Das war ein weiterer wichtiger Baustein für die Professionalisierung der gesamten Branche." (red, derStandard.at, 11.6.2013)

Share if you care.