US-Marines bekommen 99 Ospreys

Ansichtssache11. Juni 2013, 14:24
112 Postings

Washington - Boeing und Bell Helicopter bekommen den Zuschlag für einen 6,5 Milliarden Dollar schweren Großauftrag des US-Marinekorps. Wie Ooberst Gregory Masiello am Montag ankündigte, werden die beiden US-Konzerne 99 Kipprotor-Flugzeuge vom Typ V-22 Osprey liefern. Die Unterzeichnung des Fünfjahresvertrags sei für Mittwoch geplant. Dieser enthalte eine Option auf den Kauf von 22 weiteren Maschinen. Zudem stellte Masiello einen weiteren Mehrjahresvertrag in Aussicht. Die Marine sondiere bereits den Kauf von 100 oder mehr Flugzeugen.

Boeing und der zum US-Konzern Textron gehörende Hersteller Bell Helicoter bauen den V-22 zusammen. Die Maschine kann so schnell fliegen wie ein Flugzeug, landet mit den Rotoren aber wie ein Hubschrauber. Nach dem Tod von 23 Marinesoldaten bei Testflügen im Jahr 2000 stand das Programm zunächst auf der Kippe. Angesichts der Budgetsituation zeige der Großauftrag aber, dass die Regierung Vertrauen in den V-22 habe, so Masiello. Durch den Mehrjahresvertrag spare die Marine rund eine Milliarde Dollar im Vergleich zu Einzelkäufen. Auch der Austausch der in die Jahre gekommenen C-2-Flugzeuge durch V-22-Maschinen spare Kosten. (red, derStandard.at, 11.6.2013)

Flugvorführung in Los Angeles.

1

V-22 Osprey im Irak.

2
Share if you care.