Nach Design-Awards: HTC und Samsung im Twitter-Kleinkrieg

11. Juni 2013, 13:55
8 Postings

"Bezahlte Rezensionen von Studenten" - LG greift beruhigend ein

Etwas außer Kontrolle geraten sind offenbar die Social Media-Abteilungen der britischen Abteilungen der Smartphone-Hersteller HTC und Samsung nach der Vergabe der UK Design Awards. Diese lieferten sich nach dem Event nämlich einen Schlagabtausch auf Twitter.

HTC stichelt los

Den Anfang nahm der Streit, nachdem HTC sich auf dem Microblogging-Dienst mit der Auszeichnung für das HTC One als "heißestes, neues Smartphone für 2013" brüstete und dabei dem Konkurrenten mit "Autsch @SamsungMobileUK" gleich miterwähnte, wie The Verge dokumentiert hat.

Samsung kontert

Dort ließ man die Stichelei nicht auf sich sitzen, sondern konterte: "Das ist okay, Leute, unsere Arme waren voll mit den anderen drei Awards, die wir gestern Nacht mitgenommen haben. Ihr könnt den einen haben!".

"All die Studenten haben sich endlich ausgezahlt"

Damit hätte man es durchaus belassen können, jedoch fühlte man sich bei HTC genötigt, ein Schäufelchen nachzulegen. "All die Studenten, die ihr für Fake-Reviews über eure Konkurrenten bezahlt, haben sich endlich ausgezahlt. Vielleicht wäre es Zeit für eine Gehaltserhöhung?", so der Tiefschlag.

LG greift ein

An diesem Punkt fühlte sich LG genötigt, in die Debatte einzusteigen. Man postete ein Bild von Michael Winners nebst einem Text, der an die Catchphrase von dessen Versicherungs-Werbespot angelehnt ist: "Beruhigt euch, meine Lieben! Es ist doch nur ein Telefon!" (red, derStandard.at, 11.06.2013)

  • LG mischte sich kalmierend in die Auseinandersetzung zwischen HTC und Samsung ein.
    foto: lg/twitter

    LG mischte sich kalmierend in die Auseinandersetzung zwischen HTC und Samsung ein.

Share if you care.