Mutmaßlicher Organisator des Anschlags in Reyhanli festgenommen

11. Juni 2013, 13:54
2 Postings

Mann soll Autobombenanschlag geplant haben, durch den 52 Menschen starban

Ankara/Damaskus - Die türkischen Behörden haben nach eigenen Angaben den Planer des blutigen Autobombenanschlags in der Stadt Reyhanli festgenommen. Nasır Eskiocak, der mutmaßliche Organisator des Attentats vom 11. Mai sei am Montagabend beim Versuch, nach Syrien zu fliehen, festgenommen worden, teilte die Regierung der südöstlichen Provinz Hatay am Dienstag mit. Unter den 52 Todesopfern, die der Anschlag forderte,  waren viele syrische Zivilisten, die vor dem Bürgerkrieg in ihrer Heimat in die türkische Grenzstadt Reyhanli geflohen waren.

Türkische Medien berichteten, der Festgenommene, der Kontakte zuu linksextremen Organisationen unterhalte,  habe in den vergangenen Wochen dutzende Male die türkisch-syrische Grenze überquert. Die türkischen Behörden haben bereits zwölf türkische Staatsbürger wegen ihrer mutmaßlichen Beteiligung an dem Attentat festgenommen. Die Regierung des Landes beschuldigt eine linksextreme Untergrundgruppe, das Attentat in Reyhanli in Zusammenarbeit mit dem syrischen Geheimdienst organisiert zu haben. Die syrische Regierung bestreitet ihre Beteiligung.

Die Türkei unterstützt den aufstand  gegen Präsident Bashar al-Assad. Zudem hat das Land rund 400.000 syrische Flüchtlinge aufgenommen. (red/APA, 11.6.2013)

Share if you care.