Xbox One: Microsoft verschiebt Launch in Asien

11. Juni 2013, 13:38
13 Postings

Neue Spielekonsole soll am asiatischen Markt erst 2014 landen

Die von Microsoft angekündigte Spielekonsole Xbox One wird am asiatischen Markt später ankommen als geplant. Während die Konsole bereits vor Weihnachten in den heimischen Märkten zu erwarten ist, wird sich der Launch der Konsole in Asien und zahlreichen anderen Ländern nun um ein Jahr verschieben.

Lokaler Content fehlt

Erst mit Ende 2014 soll die Konsole dort nämlich auf den Markt kommen. Das Wall Street Journal berichtet, dass Microsofts Regional-Manager für Asien davon spricht, den bestmöglichen Content auch auf den dortigen Märkten anbieten zu wollen. Diese lokalen Angebote fehlen Microsoft offenbar, sodass eine Verzögerung unausweichlich ist. Ob Microsoft es nicht geschafft hat, genug asiatische Partner an Land zu ziehen oder aber andere Gründe dafür verantwortlich sind, bleibt offen.

Neue Games für die alte Konsole

Die Xbox One soll zudem nur in Teilen Asiens auf den Markt kommen, darunter Taiwan, Hong Kong, Singapur, Südkorea und Indien. Über Japan verliert Microsoft hingegen kein Wort. Angesichts der von Microsoft genannten Wachstumsraten der Xbox am asiatischen Markt, ist dies verwunderlich. Laut Regional-Manager Alan Bowman würden die Xbox-Verkäufe in Asien jährlich 20 Prozent zulegen. Durch neue Spiele für die ältere Xbox 360 sollen Gamer bis zum Launch der neuen Konsole bei Laune gehalten werden.

Beziehungen mit Entwicklern verbessern

Weiters spricht Bowman von Problemen mit der Lizensierung bestimmter Inhalte und On-Demand-Fernsehen in Asien. Die dortigen Standards und Einschränkungen würden die Angebote für die Xbox One erschweren. Microsoft hofft, die Beziehungen mit japanischen und südkoreanischen Spieleentwicklern in Zukunft etwas zu verbessern, da sie essentiell für das Geschäft seien. (red, derStandard.at, 11.6.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Asien müssen Gamer rund ein Jahr länger auf die Xbox One warten

Share if you care.