Europas Leitbörsen schließen einheitlich im Minus

11. Juni 2013, 18:28
posten

Anleger warteten vergeblich auf Impulse

Frankfurt am Main - Die europäischen Leitbörsen sind am Dienstag nach einem unspektakulären Handelstag einheitlich mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 verbilligte sich um 36,20 Einheiten oder 1,33 Prozent auf 2.683,20 Zähler.

Wie durch den ganzen Handelstag hindurch blieben die Investoren auch bis Börsenschluss unsicher. Dass die Bank of Japan zwar ihre geldpolitische Stimuluspolitik weiterführe, aber nicht ausdehne, sorge für eine pessimistische Stimmung unter den Anlegern, sagte ein Börsenkenner.

Insgesamt warteten die Börsianer auf frische Impulse, hieß es. Der Fokus liege nun auch auf der heute beginnenden Verhandlung des deutschen Bundesverfassungsgerichts über den Euro-Rettungsschirm, sagten Experten.

Bei Börsenschluss waren die einzigen Titel im Euro-Stoxx-50 mit positiven Vorzeichen diejenigen von Essilor International, die mit einem Plus von 0,31 Prozent bei 83,35 Euro schlossen.

Besonders litten die europäischen Finanzwerte unter den Nachrichten aus Japan. Die Aktien von Intesa Sanpaolo verloren bis am Ende des Tages 2,87 Prozent und landeten bei 1,322 Euro. Auch Banco Santander rutschten um 2,11 Prozent ab.

Im DAX waren die klaren Tagessieger die Papiere von Infineon, die mit 3,32 Prozent Aufschlag bei 6,665 Euro schlossen. Die Aktie des Halbleiterherstellers war von der US-Bank Citigrop von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft worden. Auch wurde das Kursziel angehoben.

ThyssenKrupp notierten mit einem Minus von 2,52 Prozent bei 15,07 Euro. Dem deutschen Stahlkonzern werden Kartellabsprachen bei Autoblechen vorgeworfen.

Im Londoner "Footsie" bot sich ein Bild, das im Einklang mit den anderen europäischen Leitbörsen stand. Die meisten Werte lagen im roten Bereich. Rolls Royce hingegen legten bis Börsenschluss um 0,51 Prozent auf 1.187,00 Pence zu.

Easyjet waren im Verlauf des Handelstages ins Minus gedreht, schafften aber den Sprung ins Plus doch noch knapp. Die Aktien der britischen Billigfluggesellschaft schlossen mit plus 0,24 Prozent bei 1.229,00 Pence. (APA, 11.6.2013)

Share if you care.